Industriebauten als Ressource

Oelsnitz (Vogtland), Straßenfassade der ehemaligen Halbmond-Teppichwerke kurz vor dem Abbruch, 2020

Warum der Erhalt von Baudenkmalen ästhetische, historische, soziale und ökologische Gründe hat, lesen Sie im Artikel „Industriebauten als Ressource“ von Leo Bockelmann/Hans-Rudolf Meier, erschienen in „Die Denkmalpflege“, Ausgabe 1/2022.

Wir danken dem Verlag für die freundliche Bereitstellung des Artikels
https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/dkp-2022-1005/html

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Ein Industriedenkmal im Freiburger Westen

Rede von Klaus Grundmann, Geschäftsführer der Stiftung BauKulturerbe gGmbH, anlässlich des Sommerempfangs mit der Bundesstiftung Baukultur am 24. Juni 2022

Schrottimmobilien?

Bauwerk in Not: Aufgabe oder Erhaltung? Warum der Abriss eines Bauwerks immer nur der letzte Weg sein darf.

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf den Button OK, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“