Die sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz

Auch unscheinbare Häuser zählen zur besonders erhaltenswerten Bausubstanz, Foto: Holger Schwartz

Neben den rund drei Prozent des Gebäudebestandes, die als eingetragene Kulturdenkmäler eingestuft sind, gibt es einen großen Teil mehr an Gebäuden und baulichen Anlagen, die ebenfalls erhaltenswert sind und als sonstige/ besonders erhaltenswerte Bausubstanz eingestuft werden können. Dieser Begriff ist allerdings vom Gesetzgeber rechtlich undefiniert.

Lesen Sie hierzu folgende Zusammenfassung, die die sonstige/ besonders erhaltenswerte Bausubstanz genauer definiert und die Fundstellen in der Gesetzgebung aufzeigt:

Die sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz – TEIL 1 – FUNDSTELLEN IM GESETZ

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Kunstprojekt zur KUGEL

Wenn die Gaskugel in Freiburg mit ihrem Durchmesser von knapp 34 Metern die Sonne darstellen würde.