Warning: Constant CMPLZ_SELF_HOSTED_PLUGIN_ACTIVE already defined in /homepages/3/d66641726/htdocs/clickandbuilds/StiftungBaukulturerbe/wp-content/plugins/complianz-gdpr/integrations/plugins/omgf.php on line 3
Hunderte Besucher beim Gaskugelfest – Stiftung BauKulturerbe

Hunderte Besucher beim Gaskugelfest

Foto: Werner Hertleif

Mit einem „Hock am Samstag“ und „Kultur und Infos am Sonntag“ hat erstmals zum Tag des offenen Denkmals am 10. und 11. September 2022 ein „Gaskugelfest“ stattgefunden. Es war ein so großer Erfolg, dass die Veranstalter schon eine Wiederholung im kommenden Jahr in den Blick nehmen.

An beiden Tagen herrschten gute Stimmung und reger Betrieb, mit Musik, Führungen, einem Infostand, einem Theaterzelt für Kinder und vielem mehr. Die Kugel selbst und das Grundstück waren nicht zugänglich, da sich die Badenova als Eigentümerin des Ingenieurdenkmals nicht beteiligen wollte. Gefeiert wurde daher direkt neben der Kugel bei den Tennisanlagen in der Fischermatte. Viele hundert Besucher*innen kamen zum Hock am Vorabend und zur Hauptveranstaltung am Sonntag. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hatte dem Event das Label „Highlight“ verliehen und die Gaskugel in ihr bundesweites Magazin aufgenommen – als einziges Denkmal für Baden-Württemberg. „Wir freuen uns sehr über die große Beachtung und über die vielen großen und kleinen Gaskugelfans, die gekommen sind!“, schwärmt Dr. Diana Wiedemann vom AK Gaskugel.

Das Fest wurde von der Stiftung BauKulturerbe gGmbH ausgerichtet, in Kooperation mit der Abteilung Tennis der SF Eintracht Freiburg e.V. und dem AK Gaskugel, der sich seit 2019 für die Öffnung des ehemaligen Gasbehälters einsetzt und hier ein Ausflugsziel mit einem Gartencafé und einem Dokuzentrum „Wasser – Klima – Energie“ schaffen will. Zum AK Gaskugel zählen der Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde e.V., der Kultur- und Geschichtskreis Betzenhausen-Bischofslinde e.V., die Arbeitsgemeinschaft Freiburger Stadtbild e.V. und die Stiftung BauKulturerbe gGmbH.

Die Veranstalter verstehen sich als Netzwerk und danken auch allen weiteren Mitwirkenden sehr herzlich für ihre engagierte Unterstützung: allen voran Peter Gaymann, der seine Signierstunde wegen des großen Andrangs kurzerhand verlängert hat, der Skyline Small Band und Sonny Erixxon, die trotz des Regens zum Auftakt des Hocks für eine tolle Atmosphäre sorgten, dem Kulturamt Freiburg und der Hochschule für Musik für die Förderung der Klanginstallation von Nan Zhang in der Dreisam, dem Energie-Journalisten Bernward Janzing für seine fachkundigen Führungen, Rosa Müller-Gantert für ihre beliebten Kindertheater-Aufführungen sowie dem Planetarium Freiburg für die Kooperation zu dem Kunstprojekt mit Elisa Peyker und Marco Schuler. Ein großes Dankeschön geht außerdem an die vielen Bürger*innen aus dem Stadtteil Betzenhausen-Bischofslinde, die mit Kuchenspenden, durch Mitanpacken beim Auf- und Abbau und während der Veranstaltungszeiten, als Fotografen oder durch die organisatorische Unterstützung ganz konkret und tatkräftig beim Gaskugelfest mitgeholfen haben. „Gemeinsam sind wir stark!“, resümiert Dr. Diana Wiedemann.

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Kunstprojekt zur KUGEL

Wenn die Gaskugel in Freiburg mit ihrem Durchmesser von knapp 34 Metern die Sonne darstellen würde.

Ein Industriedenkmal im Freiburger Westen

Rede von Klaus Grundmann, Geschäftsführer der Stiftung BauKulturerbe gGmbH, anlässlich des Sommerempfangs mit der Bundesstiftung Baukultur am 24. Juni 2022

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf den Button OK, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“